von piloten, co-piloten und dem meer

es ist da. ich habs gesehen. das meer. genauer: der indische ozean. bis zum ende unseres roadtrips wird das meer – bis auf zwei tage – unser ständiger begleiter sein. wir sind also sehr entspannt. quartier – mit blick auf eben dieses meer – haben wir südlich von durban in amanzimtoti bezogen.

bevor wir heute richtung küste aufgebrochen sind, wurden valentin und ich noch von pilotin emma und co-pilot günther zu den sterkspruit falls geführt. die drakensberge können schon was. in sachen dramatischer landschaft gibt es da nicht mehr viel konkurrenz. und mit so einer aussicht ist valentin auch noch nie gewickelt worden.

die belohnung für das auf und ab in den bergen gab es dann auch noch. in der valley bakery im champagne valley – hätt ich platz in meinem koffer, ich hätt die ganze konditorei eingepackt. selber schuld, wenn der ganze platz für schuhe drauf geht…

auto und kiddies haben sich während der drei-stunden-fahrt vorbildlich verhalten: kein zwischenstopp zwischen drakensbergen und dem meer. stay tuned.

5 Comments on “von piloten, co-piloten und dem meer

  1. meer,finest bakery,drakensberge….
    brauchen wir nicht,wandern in der suedsteiermark,eichberg,mit franzi,margit,gabi,inge und Charlie!!!
    viele bussi die mama und luca

    ein bisserl neidisch sind wir schon,aber nur ein bisserl

  2. HAHO! Danke für den Link! Verfolgen seit Tagen die Reise! Super toll – sind schon neidisch!! Viel Spaß euch 4 Eszter Magdalena und Zoltán

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*