Hach wie schön ist Pesaro

So, endlich Familienurlaub. Ich habe im Jänner Stunden damit verbracht auf Google Maps ab Rimini südlich die Küste nach Hotels abzuklappern und auf ihre Familientauglichkeit zu prüfen. Kriterien waren: Pool, Strandnähe, Familienzimmer und in der Nähe einer Stadt wo man auch bummeln kann. Die Wahl fiel schließlich auf das Hotel Imperial Sport in Pesaro, welches schon in „Le Marché“ liegt. Und so waren wir monatelang gespannt wie uns diese Urlaubswoche wohl gefallen wird.

Freitags holen wir voll Stolz unser großes Kind von Zeugnistag ab und an ging es direkt bis Padua wo wir für 1 Nacht einen Zwischenstopp einlegten. Am Samstag Vormittag ging es schleppend ans Ziel, vor Bologna waren mehrere Unfälle Grund für Stau bis Imola. Zu Mittag kamen wir im Hotel an, und irgendwie hatte unser Auto auf der Straße davor keinen Platz. Also schnell ausgeräumt und in die Tiefgarage gefahren. Und Ich sag’s euch, ich hab noch nie eine so kleine Tiefgarage mit so vielen Autos vollgestopft gesehen, also schnell wieder raus und das schlichten dem Hausherren überlassen….

Zur Lage: sensationell. Von der Lobby 15m ins 25m Pool und genausoweit an den Strand. Die Leute unglaublich freundlich. Fast nur Italiener als Publikum. Und: das Essen, es ist zum Niederknien. Abendessen wird serviert (2 Gänge), mit Salat-und Antipasti-Buffet. Für die Kids gibt es eine eigene Auswahl. Wir können auch auf Mittagessen switchen und das ist fast noch besser: Primi in Buffet-Form und Fisch und Fleisch vom Grill auf der Terrasse, hmmmmmmm. So vergehen die Tage, morgen folgt eventuell noch ein Ausflug nach Ancona. Wenn die Kinder und lassen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*